You are here: Home » Research » Hydroakustik » Forschung 

[Start of content]

Forschungsgruppe Hydroakustik - Forschung

Abgeschlossene Projekte:

  • AGaPaS - Autonome Galileo-gesteuerte Personenrettung auf See (2008-2011)
    In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Forschungsschwerpunkt "Schiffahrt und Meerestechnik des 21. Jahrhunderts" geförderten Verbundforschungsvorhaben AGaPaS wird ein sich selbst aktivierendes Rettungssystem entwickelt, das auf See über Bord gegangene Personen selbständig auffindet und bergen kann. Grundlage hierfür bildet das im Aufbau befindliche GALILEO Satelliten-Navigationssystem. Mit dem neuartigen Roboter-Rettungssystem können zukünftig weitgehend wetterunabhängig und mit bisher nicht gegebener Sicherheit bei gleichzeitiger Minimierung der Gefährdung der Rettungskräfte Menschen aus Seenot gerettet werden.
    Im interdisziplinären Forschungszentrum CeMarIS arbeiten die Institute Nachrichtentechnik, Automatisierungstechnik, Arbeits- bzw. Präventivmedizin sowie der Lehrstuhl für Schiffbau an der Spezifizierung einer Rettungsweste, der Entwicklung eines Alarmkonzepts für den Seenotfall "Mann über Bord" mit automatischer Manövereinleitung, der Zusammenführung aller Informationen in der SAR-Steuerstation, der Ausrüstung eines automatisch ausgelösten, autonom fahrenden und fernsteuerbaren Fahrzeugs zur Rettung sowie der Hydrodynamik und Manövrierbarkeit des Rettungsfahrzeugs zusammen.
  • Ein marines seismo-akustisches Messverfahren zur dreidimensionalen Prospektion einsedimentierter Siedlungsstätten (MARSAM) (2004 - 2006)
  • Vielstrahliges Sedimentecholot SES-2000 (1999-2002)
  • Entwicklung eines autonomen Vermessungssystems - MESSIN (1998-2000)
  • ASS - Adaptive seismoakustische Systeme für die Ostsee (1994-1997)
  • Objektortung für die Archäologie (1994-1997)
  • Bengalfächer: Hochfrequente Sedimentortung (1993-1995)
  • Optimierung hydroakustischer und hochauflösender seismischer Verfahren und Systeme (1992-1994)
  • Sedimentation im Reykjanesrücken: Sedimentecholotung (1992-1993)

[End of content]

Site search

Contact

Sekretariat INT

Phone:   0381 / 498-7301
Fax:   0381 / 498-7302
Room:   W: 8234
E-Mail:   nt-sekretariat.et(at)uni-rostock.de

Institut für Nachrichtentechnik
R.-Wagner-Str. 31 (Haus 8)
18119 Rostock/Warnemünde

Latest News

Verteidigung der Masterarbeit

Termin: 13.09.2017

Show all Articles

Examination dates, change of lectures and the like