Sprachumschalter: English
Sie sind hier:
Hauptinhalt:

ERASMUS-Austauschprogramm

Seit 1987 fördert das Hochschulprogramm ERASMUS die grenzüberschreitende Mobilität von Studenten und Hochschuldozenten. Längst ist das Programm zu einer Erfolgsgeschichte der Europäischen Union geworden. Weit mehr als 1,7 Millionen Studenten und über 100.000 Dozenten ermöglichte es einen Auslandsaufenthalt an europäischen Partneruniversitäten. Unter dem Dach des EU-Bildungsprogramms "LLP Lebenslanges Lernen 2007 - 2013" geht ERASMUS nun in seine nächste Phase, die neben Auslandsstudium und -praktika sowie Gastdozenturen auch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für das Hochschulpersonal umfasst und erstmals Mitarbeitern der Verwaltung offen steht.

Studierende werden gefördert, wenn sie in einem Studiengang eingeschrieben sind, der zu einem Hochschulabschluss führt (bis einschließlich zur Promotion) und mindestens ihr erstes Studienjahr absolviert haben.

Der Bereich Elektrotechnik der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik bietet derzeit Kontakte zu 29 europäischen Hochschulen im Rahmen des ERASMUS-Programms an. Sollten Sie Interesse am Austauschprogramm haben, stehen wir Ihnen für Fragen gern zur Verfügung. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie untenstehend im Anhang.

Auswahlkriterien für Studenten

Innerhalb des ERASMUS-Programmes sind die verfügbaren Plätze begrenzt, so dass insbesondere in Bezug auf die populären Zieluniversitäten nicht jeder Wunsch für das Auslandsstudium erfüllt werden kann. Im Fall einer Überzahl von Bewerbern gegenüber den verfügbaren Plätzen werden zunächst Studenten unserer Fakultät bevorzugt. Wir vermitteln die nicht durch die Studenten unserer Fakultät belegten Austauschplätze je nach Einverständnis der Partneruniversitäten gern an Studenten der weiteren Fakultäten innerhalb der Universität Rostock weiter.

Für die Vergabe der Plätze gelten neben der oben dargelegten Vorgehensweise folgende Auswahlkriterien:

  • Akademische Leistung, Qualifikationen und Studiendauer
  • Sprachkenntnisse
  • Motivation (akademische und persönliche Gründe für ein Auslandsstudium)
  • Soziale Gesichtspunkte (z.B. Engagement in Vereinen, Ehrenämter, Fachschaftsrat)

ERASMUS-Partneruniversitäten